Zum Inhalt springen

Davis Cup Infos

Auch Oliver Marach ist angeschlagen

Nach Dominic Thiem musste der Steirer bei den Australian Open aufgeben. Der 38-Jährige war in der 1. Mixed-Runde umgeknickt. Eine Untersuchung soll Klarheit schaffen.

©GEPA-Pictures / Matthias Hauer

Der Daviscup gegen Chile in der SalzburgArena (1. und 2. Februar) rückt näher, und die Sorgenfalten von Kapitän Stefan Koubek werden tiefer. Nachdem Alexander Peya aufgrund einer Ellbogenverletzung abgesagt hatte und Dominic Thiem in der 2. Runde der Australian Open wegen gesundheitlicher Probleme aufgeben hatte müssen, traf die nächste schlechte Nachricht aus Melbourne ein. Oliver Marach, prinzipiell Fixstarter im Doppel gegen Chile, brach die erste Mixed-Runde mit seiner rumänischen Partnerin Mihaela Buzarnescu beim Stand von 1:4 ab.

"Ich bin am Fuß meiner Partnerin umgeknöchelt. Ich habe nach einem Netzroller auf dem Platz gewechselt und einen Schritt zurück gemacht, sie war aber leider hinter mir", sagte Marach zur Austria Presse Agentur. "Gott sei Dank habe ich den Strumpf getragen, den ich immer trage. Vorne habe ich nichts, aber hinten habe ich jetzt Schmerzen. Beim Service hat es mir halt wehgetan", sagte der 38-Jährige.

Marach lässt nun in Australien ein MRI machen. "Dann werde ich sehen, wie es ist. Ich hoffe, es ist nicht so schlimm." Die Untersuchung samt Behandlung wollte er noch Down Under machen, um nicht zu viel Zeit zu verlieren.

Stefan Koubek wird seinen Fünf-Mann-Kader am Dienstag bekanntgeben.

Top Themen der Redaktion

ATP

Dennis Novak kratzt an den Top-100

Der Niederösterreicher vergab im Finale des Rasen-Challengers in Ilkey einen Matchball. Doppelt bitter: Der Turniersieg hätte ihm eine Wimbledon-Wildcard beschert. In der Weltrangliste ist der 25-Jährige nun 104.

Verbands-Info

Wenn Sport die Kunst besiegt

Am Donnerstag, den 20. Juni 2019, fand die bereits zweite Auflage von "Sport trifft Kunst" beim Padel-Tennis statt. Nicht ganz unerwartet siegte das Team der Sportler.