Zum Inhalt springen

TurniereATP

ATP Paris-Bercy: Thiem erhält Wildcard für die Qualifikation

Der ÖTV-Weltklassespieler hat dadurch eine gute weitere Chance, um sein Saisonziel zu erreichen.

Dominic Thiem © | GEPA pictures/ Walter Luger

Dominic Thiem will alles geben, um sein erklärtes Saisonziel, die Rückkehr unter die Top 100 der Welt, noch zu erreichen und sich hiermit wohl auch einen Platz im Hauptbewerb der Australian Open 2023 zu sichern. Sein ungemein dramatischer Auftakterfolg bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle am Dienstagabend war ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung, reicht im ATP-Live-Ranking jedoch vorläufig bloß zu Platz 107. Sollte in seinem Achtelfinale, voraussichtlich gegen den Ex-Weltranglistenersten Daniil Medvedev (ATP 4) aus Russland, das Aus kommen, benötigt der Niederösterreicher noch ein weiteres gutes Turnierabschneiden. Dazu ist der 29-Jährige gewillt, die Saison noch über Wien hinaus zu verlängern und zumindest nächste Woche beim ATP-Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy anzutreten.

Thiem hatte im Vorfeld des ATP-500-Heimevents in Wien bereits angekündigt, sich beim Rolex Paris Masters 2022 um eine Wildcard zu bemühen. Am Dienstag am späten Abend, nach dem Sieg über den US-Amerikaner Tommy Paul, gab der derzeitige Weltranglisten-113. das Ergebnis seiner Anfrage bekannt. Der Lichtenwörther erhält vom Veranstalter in der französischen Hauptstadt zwar keine, insgeheim wohl erhoffte, Freikarte für den Hauptbewerb, jedoch immerhin eine solche für die Qualifikation. Thiem bekräftigte beim Mediengespräch, diese Möglichkeit auch nützen zu wollen – außer ein Halbfinaleinzug in Wien wisse seinen Antritt in Paris zu verhindern.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion