Zum Inhalt springen

TurniereATP

ATP-Challenger Nonthaburi: Novak auch beim zweiten Turnier schon im Halbfinale

Das ÖTV-Davis-Cup-Ass überzeugt in Thailand neuerlich und ist noch ohne einen Satzverlust.

Dennis Novak © | GEPA pictures/ Alan Grieves

Bei Dennis Novak läuft es gleich zum Beginn der neuen Saison weiterhin wie geschmiert. Nachdem der 29-Jährige in der Vorwoche, bei seinem ersten Antritt 2023, in Nonthaburi den dritten ATP-Challenger-Titel in seiner Karriere erobert hatte, steht er nun auch beim zweiten ATP-75-Challenger in der Großstadt in Zentralthailand schon im Halbfinale. Und zwar ohne Satzverlust: Der topgesetzte Niederösterreicher (ATP 145) eliminierte bei den Bangkok Open 2 (Nonthaburi liegt unmittelbar nördlich der thailändischen Metropole und Hauptstadt) der Reihe nach den deutschen Qualifikanten Henri Squire (ATP 341) mit 6:3, 7:6 (7), den Franzosen Valentin Royer (ATP 330) mit 6:2, 6:3 und diesen Donnerstag jetzt auch den Tschechen Marek Gengel (ATP 264) glatt mit 6:3, 6:3 – in einer Neuauflage des letztwöchigen Viertelfinals.

Am schwersten gefordert war Novak im zweiten Satz gegen Squire, als er bei 4:5 einmal und im Tiebreak zweimal einen Satzball abwehren musste. Mit dem Selbstvertrauen des Vorwochentriumphs im Rücken meisterte er diese heikle Situation jedoch genauso stark, wie es ihm auch gelang, gegen Gengel einen 0:2-Rückstand zu Beginn wegzustecken. Im Kampf um den erneuten Finaleinzug trifft der Schützling von Startrainer Günter Bresnik am Freitag um 4:30 Uhr MEZ auf den 20 Jahre alten, französischen Qualifikanten Arthur Cazaux (ATP 382). Nach dem Volltreffer beim ersten Turnier mit 75 ATP-Zählern sind ihm aber schon jetzt 30 weitere Punkte gewiss, mit denen er sich im ATP-Ranking wieder bis dicht an die besten 130 der Welt verbessern wird. Ein weiterer Erfolg brächte ihn zurück unter diesen Kreis. Novaks bisher bestes Ranking datiert vom 2. März 2020, unmittelbar vorm Coronavirus-Ausbruch, als er es auf Platz 85 in der Weltrangliste geschafft hatte.

Neuchrist mit nächstem Viertelfinale

Eine sehr positive Turnierwoche hat auch Maximilian Neuchrist wieder hingelegt. Der 31-Jährige (ATP 267) erreichte auch beim zweiten ATP-75-Hartplatz-Challenger von Oeiras, Portugal, das Viertelfinale – wie in der Vorwoche, als er zum Auftakt seinen Landsmann, Österreichs regierenden Staatsmeister Lukas Neumayer, eliminiert hatte. In Woche zwei bezwang der Wiener den achtgesetzten Kanadier Steven Diez (ATP 276) mit 4:6, 6:3, 7:5 und den portugiesischen Wildcard-Empfänger Goncalo Oliveira (ATP 489) mit 7:6 (4), 6:3, ehe gegen das viertpositionierte, erst 18-jährige französische Toptalent Arthur Fils (ATP 252) mit 3:6, 1:6 das Aus kam. Mit einem weiteren Erfolg hätte Neuchrist sein bisheriges Bestranking von ATP-Position 244 verbessert. Dieses und die erhoffte Teilnahme an den Grand-Slam-Turnieren rücken für ihn trotzdem weiter in greifbare Nähe. Auch Neumayer ist von diesen nicht mehr so weit entfernt. Beim zweiten Turnier verpasste der 20 Jahre junge Salzburger (ATP 295) aber ein erneutes Wiedersehen mit Neuchrist im Achtelfinale – wegen einer 2:6,-2:6-Auftaktniederlage gegen Oliveira.

Hier alle Ergebnisse des ATP-75-Challengers in Nonthaburi.

Hier alle Ergebnisse des ATP-75-Challengers in Oeiras.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion