Zum Inhalt springen

ATP

ATP-Challenger Murcia: Dennis Novak schrammt mit Pech am Endspiel vorbei

Österreichs aktuelle Nummer zwei verliert im Südosten Spaniens trotz drei Matchbällen gegen die Nummer eins des Turniers.

Dennis Novak ©GEPA pictures/ Walter Luger

Mit drei Siegen und dem Einzug ins Semifinale hat Dennis Novak einen exzellenten Start in die Sandplatzsaison hingelegt. Mit einem ersten Finale seit dem Challenger in Orleans Anfang Oktober des Vorjahres ist es jedoch nur knapp nichts geworden. Der 28-Jährige hat bei dem mit 45.730 Euro Preisgeld dotierten ATP-Challenger der Kategorie 80 in Murcia am frühen Samstagnachmittag eine ungemein unglückliche Halbfinalniederlage kassiert. Der drittgereihte Niederösterreicher (ATP 137) verlor gegen den topgesetzten Slowaken Norbert Gombos (ATP 110) nach 2:05 Stunden Spielzeit und drei vergebenen Matchbällen mit 6:1, 1:6, 6:7 (2).

Novak erwischte dabei noch einen glänzenden Start in diese Begegnung, holte sich den ersten Satz klar und hochverdient, im zweiten steigerte sich Gombos merklich und war in diesem ebenso klar überlegen. Der dritte Durchgang stand auf Messers Schneide, Novak war dem Break meist näher, musste nur bei 2:2 eine Breakchance abwehren, ließ aber selbst zuvor bei 2:1 vier Breakbälle und bei 5:4 drei Matchbälle aus. Im alles entscheidenden Tiebreak lief dann alles für Gombos, der beim vierten Duell mit dem Schützling von Günter Bresnik ein drittes Mal die Oberhand behielt.

Die drei vorangegangenen Matcherfolge bringen Novak zwar immerhin 2160 Euro Preisgeld und 30 ATP-Punkte. Da ihm jedoch mehr Zähler aus der Wertung fliegen, wird er in der Weltrangliste auf Platz 145 oder 146 zurückfallen. Dennoch wäre der Auftakt und die Basis zu einer gelungenen Sandplatzsaison gelegt, sollten doch die Erfolgserlebnisse zuvor auch einiges an Selbstvertrauen gebracht haben.

Hier alle Ergebnisse vom ATP-Challenger in Murcia.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion