Zum Inhalt springen

WTA

ATHEN: NIKI HOFMANOVA HOLT ZWEITEN DOPPELTITEL

Die 17-jährige Burgenländerin startete nach ihrer Verletzungspause beim 10.000 U$ Future in Griechenlands Hauptstadt und schaffte auch prompt den Turniersieg im Doppel!

Zweiter Karriere-Doppeltitel bei den Damen für Hofmanova
Was im Einzel nicht klappte, holte Niki Hofmanova im Doppelbewerb nach. Die Hornsteinerin holte sich an der Seite der Italienerin Vivienne Vierin nach einem Halbfinalerfolg über Bockova/Kochanova (SVK) und einem hart erkämpften 5/7 7/5 10/7 Finalerfolg über Biljana Pavlova (BUL) und Raffaela Bindi (ITA) den Turniersieg. Nächste Woche startet Hofmanova beim 50.000 U$ Challenger in Patra (GRE).

Bittere Niederlage für Niki Hofmanova in Athen
Nach einem überzeugenden Auftaktsieg, war für Niki Hofmanova in Runde 2 des 10.000 U$ Turniers von Athen Endstation. Die Hornsteinerin musste sich der um 19 Tage jüngeren Italienerin Alice Moroni (WTA 693) mit 4/6 7/6 2/6 geschlagen geben. Im Doppel steht Hofmanova allerdings an der Seite von Vivienne Vierin (ITA) nach einem weiteren 6/3 6/2 Erfolg über die Top-Gesetzte Paarung Caciotti/Sabino (ITA) im Halbfinale.

Hofmanova mit Sieg zurück auf der Damentour

Die 17-jährige Hornsteinerin Niki Hofmanova meldet sich nach knapp zweimonatiger Turnierpause wieder zurück. Die Hornsteinerin setzte sich in Runde 1 des 10.000 Dollar-Hartplatz-Turniers in Athen gegen die Bulgarin Jaklin Alawi mit 6:4, 6:4 durch. Hofmanova ist in der griechischen Hauptstadt auf 5 gesetzt. Neben ihrer Gegnerin, die sich erfolgreich durch die Qualifikation spielen konnte, setzten der Burgenländerin die äußeren Bedingungen zu. „Temperaturen um 10 Grad und starker Wind haben es mir teilweise schwer gemacht das Spiel zu bestimmen", so Hofmanova, Ihr nächstes Match ist für Donnerstag angesetzt. „Ich hoffe, das Wetter wird besser."
Nach den Australian Open hatte die 17-Jährige mit einem Ermüdungsbruch zu kämpfen. In Ihrem Tour-Tagebuch auf www.nikihofmanova.com schreibt sie: „ Ich hab dann Physiotherapie gemacht und mein Trainingspensum langsam wieder gesteigert. Ich hab auch viele Trainingsmatches gespielt. Ich fühl mich jetzt wieder richtig gut!"
Im Doppel spielt Niki Hofmanova an der Seite der Italienerin Vivienne Vierin und die beiden besiegten zum Auftakt die tschechische Paarung Jana Jandova/Barbora Matusova klar mit 6/2 6/3.


bh


Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…