Zum Inhalt springen

ATHEN: NICOLE ROTTMANN - BEEINDRUCKEND EINDEUTIG INS SEMIFINALE, ALLERDINGS NICHT WEITER

Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Athen "verpasst" Nicole Rottmann (Bild) in jeder Runde ihrer jeweiligen Gegnerin zumindest ein 6:0 und zog souverän in die Runde der letzten vier ein. Dort kam allerdings das Aus.


ATHEN


7. Mai 2011

GLATT GESCHEITERT. Zum Auftakt ein 6:1, 6:0. Dann 6:3, 6:0, gefolgt vom nächsten 6:1, 6:0 - bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier hat Nicole Rottmann (WTA 495) nach eher stockendem Saisonauftakt beeindruckend eindeutig zurück auf die Erfolgsstrasse gefunden und zog nach ihrem Viertelfinal-"Training" gegen die slowakische Qualifikantin Petra Jurova in ihr erstes Semifinale seit September 2010 (Caracas) ein. Im Kampf um das dritte Finale ihrer Karriere (2007: Thessaloniki/Sieg, 2007: Annaba/Finale) unterlag die 21-jährige Steirerin der an Nummer 4 gesetzten Lettin Diana Marcinkevice (WTA 528) alledings klar mit 3:5, 5:7.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.