Zum Inhalt springen

WTA

ASUNCION: TINA SCHIECHTL KÄMPFT HART UND VERLIERT KNAPP +++ CHANCE ZUR REVANCHE? ERNEUT IN ASUNCION.

Ins Deutsche übersetzt bedeutet Asuncion "der Aufstieg". Tina Schiechtl nimmt sich das bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier beeinruckend zu Herzen und konnte in ihrem zweiten Endspiel 2011 erst von Mailen Auroux gestoppt werden.



ASUNCION



13. November 2011

DAS AUS KAM ERST IM FINALE. Ihre bisherige Bilanz: Ein Challenger-Turniersieg (Oporto/2005), und sieben Mal hat sie bei Future-Turnieren bereits zugeschlagen (Jakarta, Kairo/beide 2010, Mallorca/2009, Mallorca/2005, Mallorca/2006, Sopron, Dubrovnik/beide 2002). Im paraguayanischen Asuncion sah es lange Zeit stark danach aus, als würde Tina Schiechtl den ins Deutsche übersetzten Namen der Stadt (span. für "Aufstieg") erneut in die Realität umsetzen können: Die an an Nummer 2 gesetzte 26-jährige Tirolerin überließ im Verlauf des mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turniers bis ins Semifinale keiner einzigen Gegnerin mehr als drei Games - 6:2, 6:1 in Runde gegen Isabella Robbiani, 6:2, 6:1 im Achtelfinale gegen Victoria Bosio und zuletzt 6:0, 6:1 im Viertelfinale gegen Karolina Nowak. Und auch in ihr viertes Semifinale in dieser Saison (zwei bei Challenger, zwei bei Futures) ging der Schützling von Hakan Dahlbo als leichte Favoritin: Die an Nummer 7 gesetzte Argentinierin Mailen Auroux rangiert in der Weltrangliste rund 150 Plätze hinter ihr und musste in ihrem Viertelfinale gegen Vanesa Furlanetto hart um's "Überleben" kämpfen - 6:3, 6:7(7), 7:5. In der Runde der letzten vier kam für Auroux allerdings das deutliche Aus: Schiechtl zog mit einem glatten 6:0, 6:4 in ihr zweites Endspiel in dieser Saison ein und traf dort auf Romana Caroline Tabak, die sich in Asuncion bisher sehr wohl gefühlt hat: Schon in der Vorwoche war sie beim ersten von zwei Future-Turnieren in Asuncion angetreten und hatte es als Siegerin beendet. Und auch sieben Tage später durfte die an Nummer 6 gesetzte Slowakin den Siegerscheck mit nach Hause nehmen - allerdings musste Tabak hart dafür arbeiten, ehe sie als 6:7(4), 6:4, 6:4-Siegerin des Platz verlassen durfte. Chance zu Revanche bietet sich Schiechtl in der kommenden Turnierwoche, erneut in Asuncion, allerdings bei einem 25.000-Dollar-Challengerturnier.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Wirtschaftsprüfungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…