Zum Inhalt springen

ANTALYA: ÖSTERREICH SICHERT SICH SOUVERÄN DEN SIEBENTEN PLATZ

Platz 7 für Österreichs Herrenteam (im Bild: Martin Legner) bei der Mannschaftweltmeisterschaft in Antalya: Im letzten Duell wurde die Slowakei 2:1 geschlagen.

Sieg zum Abschluss
(10.5.2010)
Ende gut, alles gut: Nach der Niederlage gegen Belgien "zeigten unsere Herren eine mehr als überzeugende Leistung", so Nationaltrainerin Susi Graber. "Im Spiel gegen die Slowakei konnten sie schon in den Einzeln alles klar machen." In der Endwertung belegte Österreich damit Platz 7.

Ergebnisse:

Österreich - Slovakei: 2:1
Thomas Mossier - Mark Gergely:6:3, 6:4
Martin Legner - David Chabracek: 6:0, 6:2
Kleckner/Pfundner - Tomas Masarik/Gergely: 6:4, 4:6, 7:10


Bittere Niederlage
(7.5.2010)
Am vierten Spieltag des World Team Cup’s in Antalya musste Österreichs Herren-Team eine bittere Niederlage  gegen Belgien hinnehmen. Im ersten Einzel erwischte Thomas Mossier gegen Gert Voss einen rabenschwarzen Tag und verlor überraschend 6:7, 3:6. Im Spitzeneinzel zwischen Martin Legner und Joachim Gerard ging es in den dritten Satz, in dem Legner beim Stand von 5:3 drei Matchbälle hatte, die Österreichs Nummer 1 allerdings nicht nutzen konnte. Endstand: 5:7. Das abschliessende Doppel war bedeutungslos.Heute spielt Österreich um Platz 8 gegen die Slovakei.

Ergebnisse:

Austria - Belgien: 0:3
Mossier - Gert Voss: 6:7, 3:6
Legner - Joachim Gerard: 4:6, 6:3, 5:7
Kleckner/Pfundner - Voss/Denayer: 3:6, 0:6

Knappe Niederlage
(6.5.2010)
Am dritten Spieltag in Antalya kam es für Österreichs Herren (an Nummer 5 gesetzt) zum Duell mit den an Nummer 3 gesetzten Schweden. Das erste Einzel von Thomas Mossier ging knapp, aber nicht unverdient, an Peter Vikström. Im Spitzeneinzel zwischen Martin Legner und Stefan Olsson kam es dann zum erwarteten Schlagabtausch, "den Martin aber souveraen fuer sich entscheiden konnte" (Nationaltrainerin Susi Graber). Im entscheidenden Doppel waren aber Vikström und Olsson eine Klasse für sich und siegten verdient. Graber: "Heute geht es mit den Platzierungsspielen um Platz 5 gegen Belgien weiter."

Ergebnisse:


Thomas Mossier - Peter Vikström: 2:6, 4:6
Martin Legner - Stefan Olsson: 6:4, 6:3
Legner/Mossier - Vikström/Olsson: 1:6, 3:6


Unangefochten voran
(5.5.2010)
Bereits am ersten Spieltag des World Team Cup’s in Antalya gelang Österreichs Herren-Team mit einem klaren 2:1-Sieg (2:0 nach den Einzeln) gegen Japan den Aufstieg ins Viertelfinale und damit die Qualifikation für die besten acht Nationen der Welt. Nationaltrainerin Susi Graber: "Martin Legner und Thomas Mossier bewiesen einmal mehr ihre Klasse und siegten unangefochten." Im Doppel kamen erstmals Harald Pfundner und Dan Kleckner zum Einsatz, die leider "eine ganz knappe 10:7-Niederlage" (Graber) im Champions Tie-Break hinnehmen mussten. Am Mittwoch in Viertelfinale trifft Österreichs Herren-Team auf Schweden. Graber: "Eine schwierige Aufgabe."

Ergebnisse:

Thomas Mossier - Masahiro Honma: 6:1, 6.3
Martin Legner - Mamoru Iwata: 6:1, 6:0
Dan Kleckner/Harald Pfundner - Iwata/Joneda: 2:6, 6:3, 7:10

 

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Der Tag der letzten Chance

Das Generali Austria Davis Cup Team muss am Sonntag erstmals gegen Deutschland gewinnen, um in Innsbruck theoretisch ins Viertelfinale aufzusteigen. Rechenspiele sind unmöglich.

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…