Zum Inhalt springen

ATP

ANTALYA: MICHAEL LINZER AUF DEN SPUREN VON "AHM"

Beim 10.000-Dollar-Future spielte sich Michael Linzer (Bild) zuerst in der Qualifikation "warm", um dann im Finale gegen Michael Ryderstedt den ersten Future-Titel seiner Karriere zu gewinnen.


WEITERE INFORMATIONEN (ANTALYA) FINDEN SIE HIER

Erster Titel für Linzer
(7.11.2010)
Nimmt sich der 21-jährige Niederösterreicher Michael Linzer (ATP 636.) vielleicht seinen Landsmann Andreas Haider-Maurer, Finalist bei der BA TennisTrophy, als Vorbild? Beim 10.000-Dollar-Turnier in Antalya kämpfte sich Linzer über die Qualifikation nicht "bloß" in den Hauptbewerb, sondern ohne Satzverlust sogar bis ins Finale - seinem ersten seit dem Future in Brcko im Mai. Im Viertelfinale war es der an Nummer 7 gesetzte Deutsche Alexander Ward (ATP 490.), der den Erfolgslauf Linzers nicht stoppen konnte - 6:3, 7:5. In der Runde der letzten vier wartete mit dem Rumänen Adrian Cruciat (ATP 408.) - vor zwei Wochen Turniersieger in Adana (TUR)  - zwar eine hohe Hürde, die Linzer mit seinem 7:6, 7:5-Sieg allerdings übersprang. Im Finale wurde es dann allerdings noch enger: Gegen den 25-jährigen Schweden Michael Ryderstedt (ATP 349.) kämpfte Linzer um den ersten Future-Turniersieg seiner Karriere und gewann. Mit seinem neunten Sieg in Folge - 2:6, 7:6(4), 7:6(2)  - hatte Linzer knapp die Nase vorne.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseBundesliga

Aufschlag zur Bundesliga-Saison 2019

Am Samstag starten die Mannschaftsmeisterschaften. Die Staatsmeistertitel werden im Herbst im Final-Four-Turnier vergeben. Bei den Herren wird der Sieg wohl über Titelverteidiger Irdning führen.