ITF Senioren

Ansturm auf den Wörthersee

An der 60. inoffiziellen Europameisterschaft sowie am 34. Werzer Generali Cup in Pörtschach beteiligten sich bemerkenswerte 620 Spielerinnen und Spieler aus 28 Nationen.

©Sarah Magnet (5)

Großes Tennis in der Werzer Arena am Wörthersee bei zwei großen internationalen Senioren-Turnieren: An den 60. European Senior Kelag Open, der inoffiziellen Europameisterschaft, und dem anschließenden 34. Werzer Generali Cup in Pörtschach nahmen insgesamt 620 Spielerinnen und Spieler aus 28 Nationen teil. Die Veranstaltungen, perfekt organisiert von Turnierdirektor Gernot Dreier und KTV-Präsident Hugo Fürstler, gingen zur vollsten Zufriedenheit der Athleten über die Wörthersee-Bühne.

Auch heuer zog es zahlreiche Topspieler nach Kärnten, etwa den Steirer Peter Pokorny (Nr. 2 der Welt Herren 75), die Niederländerin Nora Blom (Nr. 1 der Welt Damen 65) oder den Australier Adrian Alle (Nr. 2 der Welt Herren 85). 

Nach einem holprigen Start, aufgrund des schlechten Wetters, zeigte sich Pörtschach von seiner besten Seite - ebenso wie die österreichischen EM-Teilnehmer, die in Topform auftraten und einige Bewerbe für sich entscheiden konnten. Eine herausragende Leistung brachte wie so oft Peter Pokorny. Gleich in drei verschiedenen Bewerben (MS75, MD75 und XD75) stand der Grazer ganz oben auf  dem Treppchen. Auch Sofia Garaguly (D75) kürte sich in zwei Bewerben zur Siegerin. Beide wurden im Rahmenprogramm von der ITF als "Player of the Year 2016" ausgezeichnet, wie auch Karl Pansy und Harald Hellmonseder. Im spannenden 55er-Finale, im Duell der Nummern 1 und 2 des Kat1-Turniers, setzte sich Hannes Lienbacher gegen Pansy knapp durch. Bei den Herren 40 eroberte Clemens Weinhandl die Goldmedaille.

Obwohl es zum EM-Titel knapp nicht reichte, ist die Leistung von Rita Graf mehr als erwähnenswert. Die Völkermarkterin konnte im Endspiel durch harten Kampf und große Disziplin den ersten Satz gegen die hoch favorisierte Nora Blom für sich entscheiden und musste sich erst nach drei Stunden im dritten Satz geschlagen geben.

Beim Werzer Cup, Grade A, schlugen mehrere Österreicher zu: Martin Thaler (H35) im ersten Antreten bei einem internationalen Turnier, Clemens Weinhandl (H40), Karl Pansy (H55) und wieder Peter Pokorny (H75). Bei den Damen schaffte Sofia Garaguly ein Dacapo.

Laut Gernot Dreier sind die Veranstaltungen in der Werzer Arena für die kommenden drei Jahre fix im ITF-Kalender verankert.

ERGEBNISSE Kelag Open

ERGEBNISSE Werzer Cup

Top Themen der Redaktion

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.

ATP

Dominic Thiem bleibt im Rennen

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Spanier Carreno Busta nach hartem Kampf und spielt am Freitag gegen Goffin um den Einzug ins Halbfinale.