Zum Inhalt springen

ITF

Andrejic triumphiert in Wels

Für den 16-Jährigen ist es der erste Einzel-Turniersieg bei einem Jugendturnier der Stufe 4.

Österreichs Titelhoffnung Marko Andrejic hat die Hoffnungen der heimischen Tennisfans beim 3. Stadt Wels Junior Grand-Prix 2019 voll und ganz erfüllt. Der erst 16-Jährige - am Bild links zu sehen mit ÖTV-Coach Markus Hipfl in der Mitte und Nico Hipfl, Sohn des Turnierleiters Werner Hipfl und Neffe von Markus, rechts - überzeugte im Finale des Burschen-Bewerbs vor 400 begeisterten Zuschauern von Beginn an und bezwang den Slowaken Kristof Minarik nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit klar mit 6:2, 6:3.

Für einen weiteren österreichischen Turniersieg sorgte Anna Größ, die mit der Slowakin Bianca Behulova den Pokal für den Doppel-Turniersieg in die Höhe stemmen durfte. Veranstalter Werner Hipfl war nach einer sportlich und organisatorisch höchst zufriedenstellenden Woche mit insgesamt mehr 1.500 Besuchern naturgemäß erfreut: "Mein Team und ich freuen uns jetzt schon auf den 4. Stadt Wels Junior Grand Prix 2020!".

Top Themen der Redaktion

ATPWTA

Die Profi-Touren erwägen eine Saisonverlängerung

Die Tennissaison könnte aufgrund der Coronavirus-Pandemie später enden als geplant. ATP und WTA ziehen in Betracht, die Saison über den November hinaus zu verlängern. Kitzbühel wäre Ende Juli bereit.

COVID-19

News aus dem ÖTV-Präsidium (06.04.2020)

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf und die dort anberaumte ÖTV-Generalversammlung werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

COVID-19

Finanzielle Unterstützung für die Sportvereine

"Der Sport und die Sportvereine sind positiv im Visier und kommen dran“, sagt Sportminister Kogler, der auch in Aussicht stellte, „Hilfsfonds zu konstruieren“. Spitzensportler könnten schon bald das Training aufnehmen.