Zum Inhalt springen

WTA

ALMATY: NIKI HOFMANOVA SCHRAMMT AM VIERTEN SAISON-FINALE VORBEI

Beim 25.000-Dollar-Turnier in Almaty zog Niki Hofmanova (Bild) souverän in ihr viertes Challenger-Semifinale 2009 ein, unterlag dort aber Oksana Kalashnikova knapp in zwei Sätzen.

Bald unter den besten 200
(31.7.2009)
Viertes Challenger-Semifinale, allerdings nicht das vierte Challenger-Finale für Niki Hofmanova in dieser Saison: Im Semifinale des 25.000-Dollar-Turniers in Almaty konnte sich Oksana Kalashnikova (GEO) für ihre 0:6, 5:7-Niederlage in Bukhara gegen Hofmanova revanchieren und besiegte die 18-jährige Burgenländerin mit 7:5, 6:4. Mit den ihr zugeschriebenen 24 WTA-Punkten nähert sich Hofmanova, derzeit noch auf Platz 215 in der Weltrangliste, ihrem Saisonziel Top 200 weiterhin stetig an.


Viertes Challenger-Finale?
(30.7.2009)
Viertes Challenger-Semifinale für Niki Hofmanova in dieser Saison: Nach Fukuoka (Turniersieg) und Bukhara sowie Nagano (jeweils Finale) steht die 18-jährige Burgenländerin beim 25.000-Dollar-Turnier in Kasachstans ehemaliger Hauptstadt Almaty bereits im Semifinale. An Nummer 2 gesetzt war Hofmanova mit einem souveränen 6:0, 6:0-Sieg über die Koreanerin Hae-Sung Kim in das Turnier gestartet. In Runde zwei hatte sie mit der Russin Daria Kuchmina hart zu kämpfen, ehe sie mit 6:1, 4:6, 7:6(5) ins Viertelfinale einziehen konnte. Dort eliminierte sie die an Nummer 6 gesetzte Britin Naomi Cavady mit 6:2, 7:6(3) und trifft nun im Halbfinale auf die Nummer 3 des Turniers, Oksana Kalashnikova (GEO). Es ist das zweite Aufeinandertreffen der beiden: In Bukhara hatte die Österreicherin die Georgierin im Viertelfinale mit 6:0, 7:5 aus dem Bewerb geworfen.

wowo

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Die Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.