Zum Inhalt springen

WTA

ALMATY: NIKI HOFMANOVA SCHRAMMT AM VIERTEN SAISON-FINALE VORBEI

Beim 25.000-Dollar-Turnier in Almaty zog Niki Hofmanova (Bild) souverän in ihr viertes Challenger-Semifinale 2009 ein, unterlag dort aber Oksana Kalashnikova knapp in zwei Sätzen.

Bald unter den besten 200
(31.7.2009)
Viertes Challenger-Semifinale, allerdings nicht das vierte Challenger-Finale für Niki Hofmanova in dieser Saison: Im Semifinale des 25.000-Dollar-Turniers in Almaty konnte sich Oksana Kalashnikova (GEO) für ihre 0:6, 5:7-Niederlage in Bukhara gegen Hofmanova revanchieren und besiegte die 18-jährige Burgenländerin mit 7:5, 6:4. Mit den ihr zugeschriebenen 24 WTA-Punkten nähert sich Hofmanova, derzeit noch auf Platz 215 in der Weltrangliste, ihrem Saisonziel Top 200 weiterhin stetig an.


Viertes Challenger-Finale?
(30.7.2009)
Viertes Challenger-Semifinale für Niki Hofmanova in dieser Saison: Nach Fukuoka (Turniersieg) und Bukhara sowie Nagano (jeweils Finale) steht die 18-jährige Burgenländerin beim 25.000-Dollar-Turnier in Kasachstans ehemaliger Hauptstadt Almaty bereits im Semifinale. An Nummer 2 gesetzt war Hofmanova mit einem souveränen 6:0, 6:0-Sieg über die Koreanerin Hae-Sung Kim in das Turnier gestartet. In Runde zwei hatte sie mit der Russin Daria Kuchmina hart zu kämpfen, ehe sie mit 6:1, 4:6, 7:6(5) ins Viertelfinale einziehen konnte. Dort eliminierte sie die an Nummer 6 gesetzte Britin Naomi Cavady mit 6:2, 7:6(3) und trifft nun im Halbfinale auf die Nummer 3 des Turniers, Oksana Kalashnikova (GEO). Es ist das zweite Aufeinandertreffen der beiden: In Bukhara hatte die Österreicherin die Georgierin im Viertelfinale mit 6:0, 7:5 aus dem Bewerb geworfen.

wowo

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.