Zum Inhalt springen

Davis Cup

1. und 2. Februar 2019
Alle Infos zum Duell mit Chile in Salzburg

Von der Anfahrt bis zu den Zielen - hier finden Sie einen Überblick über das Weltgruppen-Duell in der SalzburgArena.

Daviscup-Weltgruppe
Österreich gegen Chile am 1. und 2. Februar 2019 in der Stadt Salzburg.Das Ziel
Mit einem Sieg qualifiziert sich das Team von Kapitän Stefan Koubek für die Premiere des Weltgruppen-Finalturniers im November 2019 in Madrid.Die Location
Mehr als 4500 Fans werden Platz finden in der SalzburgArena, gespielt wird auf Sand. Es stehen ausreichend Parkplätze (gegen Gebühr) zur Verfügung.Der Modus
Am 1. Februar machen ab 15 Uhr zwei Single-Matches im Best-of-Three-Modus den Auftakt, der 2. Februar beginnt ab 13 Uhr mit dem Doppel, gefolgt von zwei Singles.Die Teams
Stefan Koubek nominierte nach der krankheitsbedingten Absage von Dominic Thiem Dennis Novak, Jurij Rodionov, Oliver Marach, Philipp Oswald und Jürgen Melzer. Nicolas Massu reist mit Nicolas Jarry, Christian Garin, Marcelo Tomas Barrios sowie den Doppel-Spezialisten Julio Peralta und Hans Podlipnik nach Salzburg.Die Ehrung
Andreas Haider-Maurer, der kürzlich die Karriere beenden musste, wird am Freitag in der Pause zwischen den Matches vom ÖTV auf dem Center Court verabschiedet. Die Tickets
Für beide Spieltage gibt es noch Restkarten an der Tageskassa. Die Eintrittskarten gelten als Fahrschein für die O-Bus-Linie 1, die vom Hauptbahnhof zur SalzburgArena führt.Logen, VIP-Tickets und Gruppenbuchungen
Anfragen und Reservierungen werden unter ticketing@emotion.at entgegengenommen. Die Veranstaltungsagentur
e|motionDer Anfahrtsplan
HIER geht es zum Messezentrum Salzburg

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

Rollstuhltennis Jahresbericht 2020

Ob auf dem Tennisplatz oder abseits davon, 2020 war wohl eines der herausforderndsten Jahre im Leben vieler. Diese globale Corona-Krise wird das alltägliche Leben für Generationen verändern.

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.