Zum Inhalt springen

ATP

ADANA: SEMIFINALE UND TURNIERSIEG FÜR TÜRKEI-SPEZIALIST MICHAEL LINZER

Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Adana raste Michael Linzer (Bild) souverän in sein sechstes Halbfinale in diesem Jahr, musste sich allerdings dem an Nummer 8 gesetzten Schweden Daniel Berta in drei Sätzen geschlagen geben. Im Doppel gewann er mit Trainer Marco Mirnegg das Endspiel.




21. Oktober 2011

LINZER HOLT SICH DAS DOPPEL. Sechs Future-Titel hat Michael Linzer bisher auf seinem Konto - im Einzel Novi Sad, 2 x Izmir, Antalya (alles 2011), Antalya (2010) sowie im Doppel Doboj (2010). In der türkischen Universitätsstadt Adana war der an Nummer 2 gesetzte 21-jährige Niederösterreicher auf dem besten Weg zu seinem siebenten Turniersieg, musste sich im Halbfinale allerdings dem an Nummer 8 gesetzten Schweden Daniel Berta, der 2011 bei Future-Turnieren bisher noch nie über die Viertelfinal-Hürde hinweggekommen war, mit 6:3, 3:6, 3:6 geschlagen geben. Davor war der von Wolfgang Schranz und Marco Mirnegg betreute Colony C.-Spieler nach einer eineinhalbmonatigen Spielpause (Rücken- und Bandscheibenprobleme) durch den Raster in sein sechstes Semifinale in dieser Saison gerast - zuletzt 6:1, 6:3 gegen Marc Ferrigno (DEN) im Viertelfinale. Im Doppel ist Linzer mit Coach Mirnegg an seiner Seite bereits im "Ziel" angekommen: Nach einem glatten 6:2, 6:4 gegen die syrisch-französische Paarung Marc Abdulnour / Thomas Le Boulch besiegten die beiden Österreicher im Finale die an Nummer 2 gesetzte Paarung Vladyslav Manafov (UKR) / Maciej Smola (POL) mit 6:4, 6:3 - für Linzer sein zweiter Future-Titel im Doppel nach Doboj im Vorjahr.


Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.