Zum Inhalt springen

ATP

7:0 - Thiem braust ins Achtelfinale

Siebentes Match gegen den Franzosen Mannarino, siebenter Sieg: Dominic Thiem erreichte in Australien wie im Vorjahr die Runde der letzten 16, wo er auf den US-Amerikaner Sandgren trifft.

©GEPA-Pictures / Matthias Hauer

Der Franzose Adrian Mannarino zählt zu den Lieblingsgegnern von Dominic Thiem. Auch im siebenten Kräftemessen hatte der 24-Jährige das bessere Ende für sich,  nach dem klaren 6:4, 6:2, 7:5 in 2:08 Stunden steht der als Nummer fünf gesetzte Österreicher wie im Vorjahr im Achtelfinale der Australian Open in Melbourne. Es ist Thiems sechste Teilnahme in Folge in der Runde der letzten 16 bei einem Grand-Slam-Turnier, ebendort bekommt er es mit dem US-Amerikaner Tennys Sandgren zu tun, der den Deutschen Maximilian Marterer 5:7, 6:3, 7:5, 7:6 (5) bezwang. Zuvor hatte Sandgren den Schweizer Stan Wawrinka auf die Heimreise geschickt. Mit einem Sieg im erstmaligen Aufeinandertreffen mit der Nummer 97 der Welt würde der Lichtenwörther als vierter Österreicher nach Peter Feigl (1978), Thomas Muster (1989, 1994, 1997) und Stefan Koubek (2002) bei den Australian Open ins Viertelfinale einziehen.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

19. - 25. Februar 2018

Kalenderwoche 8: Wer? Wann? Wo?

Gerald Melzer, Dominic Thiem, Andreas Haider-Maurer und Alexander Peya bilden Österreichs Abordnung beim ATP-Turnier von Rio de Janeiro.

ATP

Alle Neune!

Wir verneigen uns vor Dominic Thiem, der am Sonntag in Buenos Aires seinen neunten Titel auf der ATP-Tour holte. Der 24-Jährige sorgte für den 71. Triumph eines Österreichers im Profi-Tennis. Im Doppel schlug Philipp Oswald in New York zu.

ATP

Ein Trio im Final-Fieber

Sensationell! Die Daviscup-Spieler Dominic Thiem, Oliver Marach und Philipp Oswald bestreiten am Sonntag in Buenos Aires, Rotterdam und New York Endspiele bei ATP-Turnieren.