Zum Inhalt springen

3StaatsligaSenioren - H35, D50, H65

Am 22. und 23. 09. fanden die Play-Offs statt. Bei den Herren 35 krönte sich der TC Sport-Hotel-Kurz in einem spannenden Finale zum Österreichischen Meister. Der Damen-Titel 50 ging an den BMTC Mödling und bei den Senioren 65 heisst der "neue und alte" Meister TC Tennispoint Pasching!

3Staatsliga Senioren - Herren 35: TC Sport-Hotel-Kurz feiert Premiere
Der TC ISB Altenstadt war der diesjährige Schauplatz für das Play-Off der Herren 35. Die Konstellation vor dem Finalwochenende war eine sehr interessante, denn alle vier Teams im Meister Play-Off hatten Chancen auf den Titelgewinn. Die Mannen des Veranstalters zogen ebenso wie der Staatsliga-Neuling UTC BH Wr. Neustadt als Gruppensieger ins Play-Off ein, der TC Sport-Hotel-Kurz und das Aussenseiter-Team des ASKÖ Linz Auhof erreichten in der Gruppenphase jeweils den zweiten Platz. Die wohl größte Überraschung lieferten dann die Linzer, denn die Truppe von Mannschaftsführer Christian Schmid, besiegte im Semifinale das favorisierte Team der Altenstädter mit 4:3. Beeindruckend stark präsentierte sich dabei die Nummer 1 der Linzer, der Tscheche Stanislav Strunc, der gegen Peter Peham mit 7/5 7/6 und im entscheidenden Doppel an der Seite von Markus Pöllhuber erfolgreich war. Wenig später zog dann das Team des Mannschaftsführers Günter Kurz ins Finale nach. Die Oberpullendorfer siegten gegen UTC BH Wr. Neustadt mit 4:3 und am stärksten spielten dabei die Legionäre Lech Bienkowski (6/4 6/2) gegen Bernd Steiner und Joszef Krocsko (6/3 6/0) gegen Manfred Ollram. Ex Davis-Cupper Gerald Mandl setzte sich im Spitzenspiel gegen Christian Lugus mit 6/3 6/4 durch.
Im Finale startete der TC Sport-Hotel-Kurz fulminant und Krocsko sowie Bienkowski stellten rasch auf 2:0. Danach musste sich Mandl in einer sehenswerten Partie, dem Tschechen Strunc mit 4/6 3/6 geschlagen geben und Thomas Charamza verlor gegen Markus Pöllhuber mit 5/7 5/7. Das letzte Einzel entschied dann Martin Ruthner mit 4/6 6/3 6/0 für die Burgenländer und den entscheidenden Doppelpunkt holten einmal mehr Bienkowski/Krocsko. Für den TC Sport-Hotel-Kurz ist dieser Österreichische Meistertitel der größte Erfolg in der Klubgeschichte und das Team holte damit auch den ersten Titel in der ÖTV-Geschichte ins Burgenland.
Teilweise dauerten die Matches bis spät in die Nacht, denn es wurde in der Halle auf vier Plätzen gespielt.
Aus der Staatsliga verabschieden, müssen sich die Spieler des TC Salzburg-Bergheim, die sich im letzten Spiel dem ÖTB TV Urfahr mit 3/4 geschlagen geben mussten.

3Staatsliga Senioren - Damen 50: BMTC Mödling eilt ungeschlagen zum Titel
Bereits in der Gruppenphase kristallisierten sich die zwei Teams heraus, die am vergangenen Wochenende dann auch im Finale aufeinandertrafen. Zum einen waren dies die Damen vom TK Eden, die nur gegen den Badener AC eine knappe Partie hatten, zum anderen das Team des BMTC Mödling, das nur gegen den STC Stiegl etwas Probleme hatte. Das Finale war dann eine Nervenschlacht, denn die Mödlinger Nummer 2 Elisabeth Ötsch, schaffte mit dem 6/2 5/7 7/5 Erfolg über Sofia Garaguly eine große Überraschung. Ebenfalls sehr nervenstark zeigte sich Dagmar Sperneder, die gegen Marlana Karolyi mit 6/2 6/7 6/4 siegreich blieb. Im Spitzenspiel siegte Maya Kerschbaum gegen Julia Smutny mit 6/3 7/5 und stellte damit auf 3:0 für BMTC Mödling. Den entscheidenden Punkt steuerte dann Martina Mayrhofer mit dem glatten 6/1 6/2 Erfolg über Dagmar Lauffer bei.
Im Abstiegsduell kämpften zwei Wiener Traditionsklubs um den Verbleib in der Staatsliga. Der TC Ober St.Veit hatte dabei das bessere Ende für sich und besiegte den Hietzinger TV knapp mit 4:3. Hietzing lag nach den Einzelspielen mit 3:2 in Front, doch die Ober St.Veiter Damen konnten beide Doppel gewinnen.

3 Staatsliga Senioren - Herren 65: Rekordmeister Pasching schlägt erneut zu

Auf der Anlage des Klosterneuburger TV trafen sich 8 Teams bei den Herren 65 und das Team des TC Tennispoint Pasching spielte sich ungefährdet zum Meistertitel. Die Linzer siegten am Play-Off Wochenende zweimal mit 4:3. Dabei besiegten sie zunächst im Halbfinale das Team des BMTC Mödling. Peter Kruck, Peter Nader und Toni Wengert liessen ihren Gegnern keine Chance und Peter Nader/Toni Wengert holten mit 7/6 6/1 gegen Lund/Gehbauer den entscheidenden Punkt. Im zweiten Semifinale gelang dem TC Schattendorf eine Überraschung, denn die Burgenländer setzten sich gegen den 1. STC Stiegl mit 4:3 durch. Die Salzburger hatten nach den Einzelspielen bereits mit 3:2 geführt, doch die Doppelpaarungen Schöning/Pichler sowie Altenburger/Minarik siegten jeweils in drei Sätzen und brachten den Sieg für Schattendorf. Im Finalspiel dominierten wieder Peter Kruck, Toni Wengert und Peter Nader, die ihren Gegnern insgesamt nur 10 Games überliessen. Horst Floner und Paul Minarik brachten den TC Schattendorf noch auf 2:3 heran, doch Peter Nader/Peter Kruck siegten überlegen mit 6/0 6/2 und brachten somit den Meistertitel ins Trockene.
Im Spiel gegen den Abstieg konnte sich das Gastgeber-Team behaupten. Die Klosterneuburger Mannschaft rund um den australischen Legionär Todd Barry siegte gegen den TC BW Feldkirch mit 5:2.

Hier der direkte Link zur 3Staatsliga Senioren......

bh

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

21. - 27. Oktober 2019

Kalenderwoche 43: Wer? Wann? Wo?

Seefeld-Halbfinalistin Nina Plihal will in dieser Woche in Dornbirn noch höher hinaus.

ATP

Schweres Los für die Nummer 1

Dominic Thiem startet am Dienstag bei den mit 2,433.810 Euro dotierten Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle gegen Jo-Wilfried Tsonga. Dennis Novak trifft auf Gael Monfils. Drei Österreicher sind in der Qualifikation ausgeschieden.