Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

300 talentierte Jugendspieler pilgerten nach Fürstenfeld

Das erfolgreiche Jugend-Turnier soll im nächsten Jahr weiter aufgewertet werden.

Im Foto die erfolgreichen österreichischen Talente, von links: Claudia Gasparovic (Doppel-U14-Siegerin und Semifinalistin Einzel-U14), Sebastian Sorger (U14-Semifinalist), Liel Rothensteiner (Doppel-U14-Siegerin und Semifinalistin Einzel-U14)

Bereits zum 26. Mal fand das größte, jährlich ausgetragene steirische Tennisturnier auf der Anlage des TC JUFA Fürstenfeld statt. Rund 300 Teilnahmen aus über 30 Nationen wurden in diesem Jahr verbucht.

"Der Event war somit wieder ein großer Erfolg", freut man sich bei den Organisatoren. Bemerkenswert waren auch die Ergebnisse der österreichischen Talente, denn mit Liel Rothensteiner, Andrea Gasparovic (beide U14, NÖ), dem Steirer Sebastian Sorger (U14) und Joel Schwärzler (U12, V) gab es gleich vier Semifinal-Teilnehmer. Die beiden Mädchen konnten außerdem den U14-Doppelbewerb für sich entscheiden.

Im kommenden Jahr soll der U12 auf einen Kategorie-1-Status (von derzeit Kat. 3) aufgewertet werden. Der U14-Bewerbes soll den Status Kat. 2 halten.

ERGEBNISSE FÜRSTENFELD

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Der Daviscup im neuen Gesicht

Revolution im prestigeträchtigsten Mannschaftsbewerb des Welttennis: Ab 2019 spielen 18 Teams in der Weltgruppe in einem Finalturnier den Champion aus. Für die nationalen Verbände wird fortan mehr Geld ausgeschüttet.

Kids & Jugend

Talenteschau in Dornbirn

In der kommenden Woche finden in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. In Vorarlberg werden rund 220 Nachwuchsspielerinnen und -spieler aus allen neun Landesverbänden erwartet.

ATP

Thiem muss in Cincinnati w.o. geben

Aufgrund einer Virusinfektion sagte der 24-jährige Niederösterreicher die Teilnahme am Masters-1000-Turnier kurzfristig ab. Der Start bei den US Open scheint nicht gefährdet.