Zum Inhalt springen

Bundesliga

3 TennisSuperligaAustria

Der UTC Babolat Gmunden holte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Titel in der Herren Superliga und die Mannen rund um Topspieler Daniel Köllerer (Bild) schafften damit die erfolgreiche Titelverteidigung!

Der Österreichische Meistertitel in der 3TennisSuperligaAustria geht verdient an den UTC Babolat Gmunden
Am Samstag, dem 13. September trafen sich Gastgeber UTC Vandans und der regierende Meister UTC Babolat Gmunden zum Finale der 3TennisAustriaSuperliga 2008. Es konnte noch im Freien begonnen werden doch nach kurzer Einspielzeit war klar, dass aufgrund des einsetzenden Regens alle Partien in die Halle verlegt werden müssen. Auf einem schnellen Granulatbelag erwischten die Gmundner einen Traumstart und dominierten das Finalspiel von Beginn an. Mannschaftsführer Peter Borbas zeigte sich von der Leistung seines Teams beeindruckt:"Am heutigen Tag präsentierten sich meine Burschen in Bestform und ich behaupte sogar, dass ich noch nie eine derart kompakte Mannschaft betreuen durfte. Schon nach wenigen Minuten war mir klar, dass heute unser Tag sein könnte und Köllerer & Co bestätigten meine Vorahnung. Ich möchte Daniel Köllerer, Andi Haider-Maurer, Dieter Kindlmann, Max Egger, Johannes Ager und Andi Tattermusch ein großes Kompliment machen und mich auch bei den ca. 50 mitgereisten Gmundner Fans für deren tolle Unterstützung bedanken!"
Der UTC Babolat Gmunden schaffte mit einem 5:1 Finalsieg gegen den UTC Vandans den Titelgewinn und damit die erfolgreiche Titelverteidigung. Schönes Detail am Rande ist die Tatsache, dass alle Mannschaftsmitglieder sich sofort wieder bereit erklärten auch in der nächsten Saison für den UTC Babolat Gmunden an den Start gehen zu wollen.

Die Ergebnisse: UTC Babolat Gmunden vs UTC Vandans 5:1

(1) Daniel Köllerer - Flavio Cipolla (ITA) 6/4 6/4
(2) Andi Haider-Maurer - Alessio di Mauro (ITA) 6/2 3/6 6/3
(3) Dieter Kindlmann (BRD) - Rainer Eitzinger 6/4 3/6 6/4
(4) Markus Egger - Armin Sandbichler 6/4 6/4
(5) Johannes Ager - Stefano Cobolli (ITA) 6/4 6/2
(6) Andi Tattermusch (BRD) - Max Raditschnigg 4/6 6/7(1)

Top Themen der Redaktion

BundesligaLigaVerbands-Info

Stellungnahme zu Änderungen im Spielmodus

Der ÖTV ist zuversichtlich, gemeinsam mit den Landesverbänden eine gute Lösung für die Zukunft der Bundesligen zu finden. Die Landesligen liegen im Verantwortungsbereich der jeweiligen Verbände.

Österreichische Jugendmeisterschaften 2019 in Wels

Seit 19. August 2019 finden in Wels in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. Es nehmen rund 280 Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler aus allen neun Landesverbänden teil.