Zum Inhalt springen

3 MEDAILLEN BEI JUGEND-EM

Vergangene Woche wurde es für unseren Tennis-Nachwuchs bei den Jugend Europameisterschaften der Altersklassen U14, U16 und U18 ernst. Die Bilanz kann sich mit einmal GOLD und zweimal BRONZE durchaus sehen lassen!

 

RÜCKBLICK U14 JUGEND-EM IN PILZEN (TSCHECHIEN)

Weidinger gewinnt Consolation-Bewerb
Jason Peter Platzer und Dominic Weidinger haben unser Land bei den 14jährigen Burschen vertreten. Verlief der Hauptbewerb nicht ganz nach Wunsch - sie erreichten „nur“ die dritte Runde – zeigten aber beide ihr Talent im Consolation Bewerb, den Dominic Weidinger für sich entscheiden konnte, Platzer erreichte das Semifinale. Im Doppel-Hauptbewerb war nach der ersten Runde Schluss, die späteren Semifinalisten Bambridge/Edmund aus Großbritannien waren eine Nummer zu groß für das österreichische Duo.

Bronze für Haas/Heil im Doppel
Bei den Mädchen war Österreich mit Barbara Haas und Anna Maria Heil vertreten. Im Hauptbewerb-Einzel konnte Haas bis ins Viertelfinale vorstoßen, für Anna Maria Heil war in der dritten Runde Schluss. Dafür zeigten die beiden als Team im Doppel eine hervorragende Leistung, arbeiteten sich bis ins Semifinale vor und dürfen sich über die verdiente Bronze-Medaille freuen!

RÜCKBLICK U16 JUGEND-EM IN MOSKAU (RUSSLAND) 

Finalteilnahme von Ofner im Consolation-Bewerb
Unser U16-Team musste die Reise ins ferne Moskau antreten. Im Einzel-Hauptbewerb lief es für Michael Eibl (3. Runde) und Patrik Ofner (2. Runde) nicht wie erhofft. Im Doppel war der Bewerb für die beiden ebenfalls schon in Runde 2 vorbei. Für eine versöhnliche Bilanz sorgte Patrik Ofner mit dem Erreichen des Finales im Consolation Bewerb.

Durchwachsene Bilanz bei den Mädels, übermächtige Russinnen
Bei den Mädchen waren Julia Dinhof und Patricia Haas unsere Hoffnungsträger. Leider zeigte sich sowohl im Einzel- als auch im Doppel-Bewerb das gleiche Bild wie bei den Burschen. Runde 2 für Dinhof und Runde 3 für Haas waren im Einzel die bescheidene Ausbeute, im Doppel konnte die 2. Runde erreicht werden. Erwähnenswert: das Semifinale war durch die Bank mit russischen Spielerinnen besetzt.

RÜCKBLICK U18 JUGEND-EM IN VILLACH

Die ältesten Jugend-EM-Teilnehmer durften wie bereits im Vorjahr auf heimischem Boden auf Medaillen-Jagd gehen, heuer fanden die U18 European Junior Championships auf der wunderschönen Anlage des TC Villacher Arbeiter Sportverein statt. Tennis Austria bedankt sich an dieser Stelle sehr herzlich bei den Organisatoren und allen Mitarbeitern für die perfekten Rahmbedingungen!

Gold für Neuchrist/Weissborn, Bronze für Schmidt/Wirlend
Mit dem Erreichen der jeweils dritten Runde konnten Tristan Samuel Weissborn, Maximilian Neuchrist und Dominik Wirlend nicht ganz zufrieden sein, für Daniel Schmidt war die EM leider schon eine Runde früher zu Ende. Umso stärker zeigten sich die ÖTV-Vertreter im Doppel: Ein rein österreichisches Finale verhinderte das schwedische Duo Berta/Bradolf gegen das unsere Paarung Schmidt/Wirlend im Semifinale unterlag. Unser zweites Doppel (Neuchrist/Weissborn) zog mühelos ins Viertelfinale ein, musste dort ein heikles Champions Tiebreak überstehen um anschließend mit zwei sicheren 2-Satz-Siegen die Gold-Medaille zu erobern. Tennis Austria gratuliert beiden Teams zu diesem großartigen Erfolg!

Keine Highlights bei unseren jungen Damen
Stephanie Hirsch, Christina Mathis und Magdalena Österle konnten mit den Burschen nicht mitziehen, leider konnte keine einzige von ihnen ihr Auftaktspiel siegreich gestalten.

bs 

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.