Zum Inhalt springen

ATP

2 SEMIFINALISTEN IN TEHERAN

Beim 15.000 Dollar Sand-Future von Teheran sind Herbert Wiltschnig auf 2 und Philipp Müllner auf 4 gesetzt. Beide Kärntner haben diese Einstufung bisher durch drei Siege gerechtfertigt.

Wiltschnig (ATP 629) schlug Nils Muschiol (GER, 1494) 6:4, 6:2 und anschließend den Qualifikanten Amir Mohseni aus dem Iran (1494) 6:2, 6:0. Im Viertelfinale ließ er auch dem auf 7 gesetzten Shahab Hassani-Nafez (IRAN, 1028) mit 6:0, 6:2 keine Chance.

Müllner (683) gewann gegen den türkischen Qualifikanten Aladin Gergeker 6:3, 6:1 und gegen Rozbeh Kamran aus dem Iran (1125) 6:4, 6:2. Für die Vorschlussrunde qualifizierte er sich mit einer Brille für Ali Javaheriyan aus dem Iran, der noch kein ATP-Ranking hat.

Im Doppel entschieden Wiltschnig/Müllner das rein österreichische Halbfinalmatch gegen Markus Krenn und Bertram Steinberger mit 6:0, 6:4 für sich.

Diese beiden hatten in der ersten Einzel-Runde gegen Spieler aus Ägypten (Krenn) und dem Iran verloren.

fk

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…