Zum Inhalt springen

2. Bundesliga: Alle Resultate!

In der 4. Runde setzte das Heeres TC-Damenteam mit einem 3:4-Auswärtssieg gegen Hietzinger TV seine Siegesserie weiter fort und führt die Tabelle an. Bei den Herren besiegte Tabellenführer Union TCS Bergheim auswärts Team TCSS Seefeld mit 8:1. Mit dem gleichen Ergebnis konnte auch TC Neumarkt (im Bild: Nicolas Reissig) gegen Union Stein&Co Mauthausen vom Platz gehen.


Simacek Tennis Liga Austria, 2. Bundesliga (Herren)

4. Runde: 20. Mai 2013, 11:00 Uhr
                     
TV Hochwolkersdorf - Wiener Park Club: 6:3
Team TCSS Seefeld - Union TCS Bergheim: 1:8
TC Neumarkt - Union Stein&Co Mauthausen: 8:1
ATV RE team future Irdning - UTC Sportstadt Oberwart: 4:5
spielfrei: SGS Spital/Drau


Spielberichte:


ATV Irdning – UTC Sportstadt Oberwart

Der UTC Sportstadt Oberwart kann sich im Duell der Aufsteiger beim heimstarken ATV Irdning knapp mit 5:4 durchsetzen. Dabei fiel die Entscheidung erst im letzten Doppel. ATV Irdning trat in der Besetzung Rath, Jancy, Krkoska, Furche, Fink, Stolz an. Oberwart bot die Spieler Capkovic, Schranz, Svarc, Prutsch, Kuchynka und Weinhandl auf. Zunächst schien alles auf einen klaren Sieg der Oberwarter hinauszulaufen. Schranz (6:1, 6:0 gegen den leicht angeschlagenen Jancy) und Svarc (6:2, 6:4 gegen Krkoska) sorgten für eine schnelle 2:0-Führung der Oberwarter. Doch das Irdninger Urgestein Bernd Furche verkürzte mit einem umkämpften 7:5, 6:4 gegen Christopher Prutsch auf 1:2. Kamil Capkovic setzte sich im Duell der Nummern 1 gegen Marc Rath mit 6:1 und 7:5 durch, womit Oberwart zwischenzeitlich 3:1 führte. Während Radek Kuchynka (4:6, 6:4, 1:6 gegen Lorenz Fink) den Kürzeren zog, konnte Clemens Weinhandl seine Routine gegen Stefan Stolz ausspielen und siegte schließlich mit 4:6, 6:2, 6:0. Die abschließenden Doppel entwickelten sich zu einem wahren Krimi. Das Oberwarter Einserdoppel Capkovic/Svarc musste sich überraschend der Paarung Jancy/Fink mit 3:6, 6:3, 7/10 geschlagen geben. Zeitgleich verloren auch Weinhandl/Kuchynka ihr Spiel gegen Krkoska/Furche mit 5:7, 1:6. Beim Stand von 4:4 musste schließlich die Entscheidung im letzten Doppel Schranz/Prutsch gegen Rath/Stolz fallen. Dabei konnten sich die Oberwarter knapp mit 6:3 und 7:6 durchsetzen, womit der 5:4-Erfolg der Oberwarter besiegelt war. Wolfgang Schranz: „Ich bin glücklich, dass wir trotz der ungewohnten Bedingungen aufgrund der Höhenlage in Irdning den Sack zumachen und uns damit wieder ein Stück von unseren Konkurrenten um den Klassenerhalt absetzen konnten.“

TC Neumarkt - Union Stein&Co Mauthausen
"Wir wollten Mauthausen auf keinen Fall unterschätzen und haben daher wieder mit voller Bestzung gespielt. Während Jastraunig Lukas gegen Kisgyorgy Gergely und Kamitz Gerald gegen Aigner Dominik ihre Einzel recht sicher in zwei Sätzen gewonnen haben, kämpfte noch Haider Dominik gegen den starken, jungen Hutterer Gregor im ersten Satz. Diesen gewann schließlich Haider denkbar knapp mit 7:6. Im zweiten Satz schien der Widerstand von Hutterer gebrochen und Haider führte schon mit 5:0. Hutterer kämpfte sich aber wieder zurück, musste sich aber doch 6:4 geschlagen geben. Reissig Nicolas spielte gegen Madarasz Gergely etwas befreiter auf und gewann mit 6:4, 6:4. Kubicka Walter gewann mit 7:6, 6:0 gegen Mühlberger Johannes, der lange Zeit stark dagegen hielt. Nachdem auch Noppinger Michael gegen Hametner Andreas mit 6:4, 6:2 gewann, stand es nach den Einzel bereits 6:0 für Neumarkt. Nachdem die Doppel Reissig/Jastraunig gegen Madarasz/Kisgyorgy und Kamitz/Schmidt gegen Hutterer/Pühringer jeweils in zwei Sätzen gewannen, verloren wir lediglich das dritte Doppel Büsching/Noppinger gegen Aigner/Hametner knapp mit 8:10 im Championstiebreak. Mit dem Endstand von 8:1 habe ich nicht gerechnet, jedoch ist dies wieder ein Beweis, dass wir eine kompakte Mannschaft sind die vorne mitspielen kann"  (Arvai Michael, Mannschaftsführer TC Neumarkt).

> Die weiteren Spieltermine und den aktuellen Tabellenstand findet man HIER

Simacek Tennis Liga Austria, 2. Bundesliga (Damen)

4. Runde: 20. Mai 2013, 11:00 Uhr
                                         
ATSV Staudinger Steyr - TC Telfs: 4:3
Hietzinger TV - Heeres TC: 3:4
Schwechater TC - TC Weiz Raiffeisen: 2:5
Post SV Wien - UTV Linz: 2:5
spielfrei: T.V. Wiener Neudorf

Spielberichte:

ATSV Staudinger Steyr - TC Telfs
Nach dem Auswärtsspiel in Runde 3 durften die ATSV-Damen am Pfingstmontag dann wieder zu Hause antreten. Die Begegnung entwickelte sich zu einem echten Krimi. Nachdem die Nummer 2 und 3 – Spielerinnen Walter Marion und Anna Götz ihre Einzelpartien jeweils in zwei Sätzen verloren und Sarah Wieser ihr Match gewann, stellte Nikola Vajdova mit ihrem Sieg sehr rasch einen 2:2-Zwischenstand her. Das dritte Match zwischen Pihla Yrttiaho und der Tirolerin Pesjak-Pirchler begann sehr ungünstig. Pihla verlor den ersten Satz mit 5:7, kam aber danach immer besser in Schwung und gewann die beiden weiteren Sätze mit 6:0 und 6:1. Damit war vor den beiden abschließenden Doppeln der wichtige 3.2-Vorsprung hergestellt. Es musste somit für einen doppelten Punktgewinn nur noch ein Doppel gewonnen werden und daher stellte man beim ATSV die beiden besten Spielerinnen Vajdova / Walter gemeinsam auf. Die beiden rechtfertigten die Hoffnung und siegten in zwei Sätzen mit 6.3 und 6:1. Das zweite Doppel Yrttiaho  / Böhm ging zwar verloren, aber die Steyrer Ladies durften sich trotzdem über ein 4:3 und damit einen weiteren Sieg an diesem Wochenende freuen. Am 25.5.2013 müssen  die Steyrerinnen in Weiz antreten, danach am nächsten Feiertag (30.5.13) können die Steyrer Tennisfans die jungen Damen ab 11:00 Uhr wieder auf der Heimanlage Rennbahn tatkräftig unterstützen.

> Die weiteren Spieltermine
und den aktuellen Tabellenstand findet man HIER


Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.