Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

12-er starteten in Freien auf Sand

Die Freiluft-Saison beim ÖTV Jugend Circuit ist eröffnet, in Anif setzten sich mit Leo Hanke und Emma Tagger die Favoriten durch.

Turnierleiter Robert Heiss mit den Siegern und Finalisten in Anif.
Von 18. bis 22. Mai fand auf der Anlage des GM-Sports Resort Anif das erste Freiluftturnier der ÖTV Jugend Circuit Turnierserie statt. Nach fünf Tagen, vollgepackt mit spannenden Spielen, triumphieren am Ende zwei junge Talente, die schon bei den vorangegangen drei Hallenturnieren geglänzt hatten: Bei den Burschen gewinnt Leo Hanke, der beim 1. Turnier in Neudörfl bis ins Finale kam sowie zum Ende der Hallensaison den Titel in Wien einheimste. Bei den Mädchen ist Emma Tagger, Siegerin des 2. Turniers in Bad Waltersdorf, nicht aufzuhalten.Bei den Burschen verlief diesmal fast alles gemäß der Setzliste: Im Halbfinale fehlte von den ersten vier Gesetzten nur die Nummer 2, Alexander Wagner (NÖTV), der bereits im Achtelfinale vom ungesetzten Steirer Felix Mori in zwei Sätzen mit 5:7, 5:7 ausgeschaltet worden war. Felix überzeugte mit viel Spielwitz und konnte so auch im Viertelfinale gegen den sechstgesetzten Wiener Simon Graf eindeutig in zwei Sätzen mit 6:2, 6:2 gewinnen. Das Halbfinale gegen den an Vier gesetzten Raphael Goldfuhs verlief spannend, Goldfuhs behielt jedoch letztlich mit 6:3, 7:6 die Oberhand und stand somit erstmals im Finale eines Kat.2-Turniers. Dort wartete Leo Hanke (TTV), und auch er hatte keinen einfachen Weg bis dorthin zu bestreiten gehabt. Wie beim letzten Turnier im UTC La Ville im Halbfinale musste er auch diesmal wieder gegen den jüngeren Wiener Timothy Bezar (Jahrgang 2007) antreten, diesmal jedoch schon im Achtelfinale: Während es in Wien mit 1:6, 0:6 noch ein niederschmetterndes Ergebnis für Bezar gegeben hatte, bot er diesmal ordentlich Paroli und ging mit 5:7,  6:7, also mit einem würdigen Ergebnis, vom Platz. Auch im Halbfinale hatte Leo zumindest im ersten Satz gegen den zurzeit stark spielenden Wiener Lukas Steindl, der in den Runden zuvor nie mehr als drei Games abgegeben hatte, zu kämpfen. Mit 7:5, 6:1 war Hanke jedoch auch hier noch eine Nummer zu groß. Am Dienstag im Finale zeigte er dann abermals viel Nervenstärke und auch Kampfgeist und bewies gegen Raphael Goldfuhs mit einem beeindruckenden 6:2 6:3, dass es momentan schwer ist, an ihm vorbeizukommen.Bei den Mädchen gab es bereits in Runde 1 die große Überraschung: die zweitgesetzte Angelina Wachter (VTV) scheiterte an der ungesetzten Niederösterreicherin Alexandra Zimmer. In den späteren Runden bestätigte sich aber, dass dies zweifellos am starken Spiel ihrer Kontrahentin gelegen hatte. Alexandra überzeugte mit Siegen gegen Südstadt-Spielerin Isabel Markovic (WTV) im Achtelfinale, behielt im Viertelfinale gegen Sensations-Qualifikantin Melinda Bíró aus Ungarn in zwei Sätzen die Oberhand, ließ auch gegen die Nummer 4 des Turniers mit 6:4, 6:4 nichts anbrennen und ebnete sich so den Weg ins Endspiel. Final-Gegnerin Emma Tagger ließ ihren Gegnerinnen in den ersten beiden Runden nicht den Hauch einer Chance, nur im Viertelfinale wurde es gegen Sarah Messenlechner vom TC Kitzbühel spannend: Im dritten Satz machte Emma jedoch kurzen Prozess und siegte 6:4, 3:6, 0:6. Im Halbfinale ging es gegen die fünftgesetzte Theresa Stabauer (OÖTV), die zuvor im Viertelfinale die Nummer 3, Sabrina Oswald (STTV), in einem hart umkämpften Dreisatzmatch mit 7:5, 3:6, 6:1 niedergerungen hatte. Im Semifinale war aber gegen Emma nichts zu holen und Theresa wurde nach einem 2:6, 4:6 wohlverdiente Dritte. Tagger bewies ihre erstklassige Form auch im Finale und ließ Zimmer mit 6:2 6:1 nicht viel Chance.Damit war Sarah Messenlechner (TTV) das einzige Mädchen, das Emma einen Satz abnehmen konnte. Man darf gespannt sein, ob sie beim nächsten Turnier den Heimvorteil nutzen können wird und wir so möglicherweise ein neues Siegergesicht bei den Mädchen sehen werden: Das 5. Turnier für die U12 wird pünktlich zu Schulschluss von 29. Juni bis 3. Juli im TC Kitzbühel ausgetragen. Noch viel früher steht schon diese Woche, beginnend mit 25. Mai, das erste Freiluftturnier für die U14/U16 auf der Anlage des TC Warmbad Villach an.ERGEBNISSE

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.