Zum Inhalt springen

Warum kleinere Plätze?

Um die Grundlagen der Beinarbeit, Tennistechnik und Tennistaktik optimal entwickeln zu können, muss die Platzgröße der Körpergröße der Kinder angepasst werden. Aufgrund ihrer noch geringen Körpergröße fällt es den meisten Kinder bis 8 Jahre schwer, den gesamten Platz abzudecken. Hohe Bälle und überlange Ballwechsel sind die Folge. Durch diese Spielweise entwickeln sich Schlagtechniken und Taktiken, die für deren weitere Entwicklung ungünstig oder falsch sein können (ITF, 2012).

Die für die jeweiligen Alters- und Spielklassen zulässigen „Courts“ (Red-, Orange- und Green Court) sind genau reglementiert. Die kindgerechten Tennisplätze werden dem steigenden Leistungsniveau und den veränderten körperlichen Voraussetzungen der Kinder angepasst. Die dazu passenden Bälle in Verbindung mit der maximal erlaubten Schlägerlänge unterstützen die technische und spieltaktische Entwicklung der Kids auf optimale Weise.


Red Court

Laut der ITF (2012) ist die erste Stufe innerhalb von Tennis 10s der Red Court. Die Kinder lernen sehr schnell, den Ball ins Spiel zu bringen (mittels Aufschlag oder eine Angabe von unten aus der Hand), den Ball von einer Seite zur anderen zu spielen und über erste einfache Wettkämpfe Punkte zu erzielen.&nb

Red Court-Variante 1

Red Court-Variante 2

Die Aufschlaglinie des Normalfeldes dient als Grundlinie. Zusätzlich wird auf beiden Seiten, jeweils 1,80 Meter vor der Grundlinie eine „neue Aufschlaglinie“ eingezogen.

Turniere

Auf Landesverbandsebene werden alle Turniere der AK 8 auf dem Red Court ausgetragen. Für die Abwicklung von Turnieren und Wettbewerben stehen 2 Red Court-Varianten zur Verfügung. Die Netzhöhe beträgt in allen Fällen 80 cm. Dem Turnierveranstalter bleibt es vorbehalten, für welche Variante er sich entscheidet. Diese sollte jedoch im Vorfeld eines Turniers kommuniziert werden. 


Orange Court

In dieser Stufe können Kinder laut ITF (2012), die die Stufe Rot erfolgreich abgeschlossen haben, auf einem größeren Platz und mit einem schnelleren Ball anwenden, was sie gelernt haben. Auch älteren Anfängern ist es möglich, gleich mit der Stufe Orange zu beginnen, da die Kinder groß genug sind, um auf dem größeren Platz zu spielen.

Orange Court

Die Aufschlaglinie des Normalfeldes dient als Aufschlaglinie des Orange Courts. Im Doppel dient die Seitenlinie des Normalfeldes als Doppellinie des Orange Courts. 

Turniere

In der Saison 2018 werden Turniere der AK 9 (ÖTV- und LV-Ebene) und AK 10 (LV-Ebene) auf dem Orange Court abgehalten:

  • AK 9 Landesmeisterschaften und LV-Turniere
  • AK 10 Landesmeisterschaften und LV-Turniere
  • ÖTV Kids KAT II inkl. Masters und Lehrgänge der AK 9 
  • ÖTV Kids Team Cup Austria in der AK 9

Green Court

Die Stufe Grün sorgt für einen fließenden Übergang in den normal großen Tennisplatz. Sie ist die letzte Stufe, bevor der gelbe Ball eingesetzt wird. Durch das Spielen mit dem grünen Ball können die Spieler ihre grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter ausbauen. Auf dem Green Court sollen alle Platzbereiche sowie verschiedene Absprunghöhen und Ballgeschwindigkeiten beherrscht werden (ITF, 2012).

Green Court

  • Länge: 23,77 Meter 
  • Breite: 8,23 Meter (für Einzel + Doppel) 
  • Netzhöhe: 91,4 cm (ohne Einzelstützen

Der Green-Court entspricht somit dem Normalfeld Einzel, auf dem sowohl Einzel als auch Doppel der AK 11 Sommer ausgetragen werden.

Turniere

Auf dem Green Court werden auf Landesverbands- (LV) und ÖTV-Ebene (ÖTV) in der Saison 2018 folgende Turniere ausget

  • Alle LV Turniere der AK 11
  • ÖTV Kids KAT II inkl. Masters und Lehrgänge der AK 10 
  • ÖTV Kids Team Cup Austria in der AK 10