"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.

Hervorragende Nachrichten für alle Hobby-Spielerinnen und -Spieler: Nachdem sich ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda beim Bundesministerium für Sport intensiv um die Freigabe des Doppelspiels eingesetzt hatte, wurde am 20. Mai von offizieller Stelle Grünes Licht gegeben. Der neue Passus in den Verhaltensregeln (Spielbetrieb Outdoor, Punkt 2) lautet ab sofort:

„Es wird empfohlen, zunächst nur zu Zweit zu spielen. Beim Spiel zu Viert ist unbedingt darauf zu achten, dass Personen, die nicht in einem gemeinsamen Wohnungsverbund leben, den vorgeschriebenen Mindestabstand (2 m) einhalten.“

Bewerbsmäßig Doppel zu spielen, bleibt laut Auskunft des Bundesministeriums für Sport bis auf Weiteres untersagt, weil der Mindestabstand beim Kampf um jeden Punkt nicht dauerhaft eingehalten werden könne.

Achtung: Das Sportministerium präzisierte zudem, was als Outdoor-Sportstätte gilt: All jene überdachten Bebauungen, die zur Sportausübung auf zumindest drei Seiten vollständig geöffnet werden können.


Neue ÖTV-Turnierserie

Nach der Absage aller ATP-, WTA- und ITF-Turniere bis Ende Juli gibt der Tennisverband mit der ÖTV Challenge Series den österreichischen Spielern die Möglichkeit, Turniererfahrung zu sammeln. Gespielt wird in Neudörfl, Vogau und Wels, das Masters findet im Wiener Colony Club statt.

Damit die österreichischen Profi-Spielerinnen und -Spieler in der Zeit des Stillstands Praxis und einen monetären Benefit bekommen, hat der Österreichische Tennisverband die "ÖTV Challenge Series 2020" ins Leben gerufen. Diese läuft von 6. bis 30. Juli, der Start ist also zwei Tage nach dem Finale der ADMIRAL Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf.

Je drei Damen- und Herren-Turniere und ein abschließendes Masters mit den besten acht SpielerInnen stehen auf dem Programm, 

"Der ÖTV möchte nach Absage aller ATP-, WTA- und ITF-Turniere bis Ende Juli mit dieser Serie den österreichischen Spielern die Möglichkeit geben, Turniererfahrung zu sammeln und sie auch finanziell durch das Preisgeld unterstützen", sagt ÖTV-Sportkoordinatorin Marion Maruska.

Teilnahmeberechtigt sind österreichische Staatsbürger, die auch international für Österreich tätig sind. "Konkret zielen wir auf Spielerinnen und Spieler ab, die normalerweise auf der ITF-World-Tennis-Tour, also bei den ehemaligen Futures, unterwegs sind. Und auf unsere Juniors. Selbstverständlich sind auch ATP- und WTA-Spieler willkommen", sagt Maruska.

Pro Turnier treten 32 Herren und 24 Damen an, der ÖTV vergibt je vier Wildcards. Der Sieger jedes Turniers erhält 2000 Euro als Unterstützung für internationale Reisen, der Masters-Sieg wird mit weiteren 2200 Euro vergütet. Es werden bei der ÖTV Challenge Series ÖTV-Punkte vergeben, weiters sind die Spiele maßgeblich für die ITN-Wertung.

Turnierdaten:
1.Turnier: 6. bis 9. Juli, Neudörfl
2.Turnier: 13. bis 16. Juli, Vogau
3.Turnier: 20. bis 23. Juli, Wels
Masters: 27. bis 30. Juli, Wien, TC Colony

Darüber hinaus wird für ÖTV-Spielerinnen und -Spieler (Jahrgang 1999 und jünger) von 24. bis 28. August im Wiener UTC La Ville ein U21-Turnier ausgetragen - parallel zum 25+ITF-World-Tennis-Tour-Turnier der Damen.


Top-Starterfeld bei den Staatsmeisterschaften

Von 28. Juni bis 4. Juli werden auf der Anlage des Sport-Hotel Kurz in Oberpullendorf zum bereits 12. Mal in Folge die ADMIRAL Österreichischen Staatsmeisterschaften Allgemeine Klasse ausgetragen. Titelverteidiger sind Melanie Klaffner und David Pichler.

„Es werden die bestbesetzten Staatsmeisterschaften der vergangenen zwanzig Jahre“, sagt Hausherr und ÖTV-Vizepräsident Günter Kurz. Da die besten österreichischen Spierlerinnen und Spieler Ende Juni auf internationaler Ebene noch zum Pausieren gezwungen sind, erwartet der Burgenländer ein Top-Starterfeld. "Die Daviscup-Spieler Dennis Novak, Sebastian Ofner und Jurij Rodionov sowie Julia Grabher haben bereits zugesagt." Mit Barbara Haas werden noch Gespräche geführt, Jürgen Melzer hat bereits um eine Wildcard angefragt. Von den rot-weiß-roten Größen dürfte also lediglich die Nummer drei der Welt, Dominic Thiem, in Oberpullendorf fehlen.

Selbst wenn ein Besuch der Anlage des Sport-Hotel Kurz nicht möglich sein sollte, müssen die Tennisfans nicht auf die nationalen Titelkämpfe verzichten: „Auf ORF Sport+ wird an allen fünf Hauptbewerbs-Tagen live übertragen. Auch ein Live-Stream auf der ÖTV-Homepage ist in Planung“, sagt ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda. "Für uns sind die Staatsmeisterschaften neben der Bundesliga und dem Daviscup das Flagship-Event. Durch die starke Medienpräsenz hoffen wir, noch den einen oder anderen Sponsor gewinnen zu können."


JURA & ÖTV- Gewinnspiel

Gewinnen Sie einen neuen professionellen Kaffeevollautomaten für die Vereinskantine!

Rechtzeitig zur Öffnung der Vereinskantinen verlosen wir auf den Social Media Kanälen des ÖTV eine WE8 von JURA im Wert von EUR 1.695,-. Nehmen Sie heute ab 16:00 Uhr auf Facebook oder Instagram teil. Wir danken unserem Partner JURA für das tolle Gewinnspiel!

    Der erfolgreiche Office-Kaffeevollautomat wurde weiter perfektioniert. Insgesamt 16 verschiedene Spezialitäten bereitet die WE8 nun auf Knopfdruck zu. Neu besticht sie zusätzlich mit Espresso macchiato, Espresso doppio, Kaffee Spezial sowie Heißwasser für Grüntee auf Knopfdruck. Ihre Vereinsmitglieder werden den vielseitigen Kaffeegenuss lieben.

    Die Vorzüge der WE8 sind:

    • AromaG3-Mahlwerk und Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.®) für ultimative Kaffeequalität
    • Intelligent Water System (I.W.S.®) 
    • Frontal angeordnete Tasten und ein modernes TFT-Display 
    • Stufenlos höhenverstellbare FeinschaumdüseG2

    Restart der Zischka-Camps auch in Österreich!

    Hinsichtlich einer baldigen Öffnung der beliebten Zischka-Tenniscamps an der Adria ist Optimismus angebracht. Auf jeden Fall gibt es aber bereits ab 29.5. sehr attraktive Angebote für einen Tennisurlaub auch in Österreich. Für Freispielgruppen ebenso wie für Training. Mehr Infos